Loading...

Die VuMA Touchpoints 2018 bietet nun erstmals die Gelegenheit, tiefer in die Lebenswelt der Verbraucher im Zuge eines Kaufprozesses einzutauchen. Das neue Analysemodul „Customer Journey“ bietet den Nutzern die Gelegenheit, für die verschiedenen Stufen eines solchen Prozesses valide Daten zu generieren. Dies ist sogar auf Zielgruppenebene möglich, d.h. Kunden bestimmter Marken oder Einkaufsstätten können im Detail auf ihr Kaufverhalten hin überprüft werden.

 

Das neue Fact „Durchschnittsalter“ im Modul „Zielgruppen“ lässt sich nicht nur als normale Zählung auswerten sondern bildet die Basis für einen neuen Diagrammtyp im VuMA Touchpoints Monitor, das Fadenkreuz.

Hier können bspw.  Automarken im soziodemographischen Raum von Alter und Geschlecht schnell verortet werden.

Die Analysemöglichkeiten des Online-Tools sind auch im geografischen Bereich weiter ausgebaut worden: Auswertungen sind nun auch auf Basis von Landkreisen möglich und sowohl in Form einer Landkarte oder als Tabelle exportierbar.

Auf der inhaltlichen Ebene finden sich in der VuMA Touchpoints 2018 einige neue Variablen zum topaktuellen Thema der „sharing community“.  Folgende Statements wurden zur Bewertung durch die Befragten in den Fragebogen aufgenommen und sind nun erstmals auswertbar:
- „Dinge oder Dienstleistungen zu teilen, leistet einen aktiven Beitrag zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit.“
- „Beim Mieten / Leihen kann ich mir mehr leisten als beim Kaufen.“
- „Ich leihe / miete mir eher etwas als es zu besitzen.“
- „Sich mit anderen etwas zu teilen fördert das Miteinander und den Austausch.“
- „Besitz als Statussymbol ist heute nicht mehr so wichtig.“

 

Alle Daten können im Online-Tool VuMA Touchpoints Monitor (touchpoints.vuma.de) kostenfrei analysiert werden.